„Kikeri-Kiste“ von Paul Maar

(Verlag für Kindertheater Weitendorf GmbH)

 

Das Familienstück handelt vom Wert wahrer Freundschaft, von Heimat, davon, NEIN zu sagen, und von der Kraft der Fantasie.

 
Ab 4 Jahren / Dauer: ca. 50 Minuten

 
Besetzung:

 

Kümmel: Elsa Stallard, Amy Stunkat, Mathilda Maack

Bartholomäus: Roman Lamprecht, Mathilda Maack, Elsa Stallard

Musikmarschierer: Mathias Vogel, Gundi Klepsch

 


 

„Hunger“ von Jana Voosen

(Theater-Verlag Weinheim)

 
Am Beispiel einer Mädchenfreundschaft und der ersten Liebe erzählt das Stück anschaulich und berührend von der Entstehung einer Sucht.

Nele und Mara, beide 15 Jahre alt, sind beste Freundinnen. Nun hat sich Mara in einen Mitschüler verliebt, mit dem sie ihre ersten sexuellen Erfahrungen macht. Doch der Junge trennt sich von ihr. Maras Verliebtheit und der Schmerz bleiben nicht ohne Auswirkungen auf die Freundschaft zu Nele. Ihre absurde Konkurrenz um das „richtige“ Selbstbild als Frau nimmt einen lebensbedrohlichen Verlauf.

 

Ab 12 Jahren / Dauer: ca. 70 Minuten

 

Besetzung:

Mara: Mathilde Reichardt

Nele: Mathilda Maack

 

 

„Ox und Esel“ von Norbert Ebel

(Theaterstück-Verlag Korn-Wimmer München)

 

Das Stück „Ox und Esel“ von Norbert Ebel ist eine Art Krippenspiel für die ganze Familie. Die meisterzählte Geschichte der Welt (die Weihnachtsgeschichte) aus der Sicht von Ochs und Esel, ein „feines Duo“.

Ox kommt von der schweren Arbeit nach Hause und hat Hunger! Doch was ist das? Ein kleines Häufchen Mensch liegt in seiner Krippe. Mitten in seinem Essen. Was nun? Esel soll helfen! Plötzlich sind die zwei Pflegeeltern geworden. Was ist so ein Kind? Wie legt man es trocken? Wo sind überhaupt die richtigen Eltern?

Ox will den ungebetenen Gast schnell wieder loswerden. Aber: Vielleicht ist es das Jesuskind? Es ist schließlich die Zeit dafür!!

 

Ab 4 Jahren / ca. 50 Minuten

 

Besetzung:

Ox: Roman Lamprecht, Mathilda Maack

Esel: Amy Stunkat, Elsa Stallard, Cordula Brodersen

 

"Chica Chica" von Maarten Bakker

(Verlag Autorenagentur GmbH)

 

Eine Vorstellung über das Erwachsenwerden und die Erkenntnis, dass wir alle verschieden sind und immer verschieden leben werden.
Chica Chica wird von zwei Schauspielerinnen gespielt. Tess und Imra, beide 15, sind neu in der Schule. Tess ist ein deutsches Mädchen, hat ein loses Mundwerk, einen Freund und sagt, was sie denkt. Imra ist Türkin. Sie trägt ein Kopftuch und hat ihre eigene Meinung.
Schnell geraten sie in Streit: Über die Kopftuchfrage, über Jungs, über Ausgrenzung, über Glauben und über den ersten Sex.
Dabei kommen sich beide trotz alles Unterschiede immer näher...
"Chica Chica" zeigt, wie aus Skepsis und Konfrontation eine Freundschaft werden kann.

 

Besetzung:

Tess: Mathilda Maack, Elsa Stallard

Imra: Kathleen Sembach, Theresa Ufer

 

(Probenfotos)

 

„Katt und Fredda“ von Ingeborg von Zadow

(Verlag der Autoren)

 

Katt und Fredda – hier leben sie, zu zweit. Alles wird geteilt. Zwei in einem Raum, zwei Löffel, zwei Teller, zwei Sofas. Zwei-, zwei-, zwei. Alltag. Routine. Kein Platz für Neues! Kein Platz für einen Dritten! Doch was passiert, wenn dann doch einer davon träumt, Besuch zu bekommen, aber diese Träume des Einen dem Anderen wehtun?

Das Theaterstück beschäftigt sich mit ernsthaften Beziehungsfragen. Eine heitere Geschichte, mit ernsthaftem Unterton, der Kindern zugetraut wird.

Ob der Besuch, Miranda, alles durcheinanderbringt? Sie bringt Abwechslung! Katt bereut es, Fredda nicht.

 
Ab 9 Jahren / ca. 60 Minuten

 

Besetzung:

Katt: Elsa Stallard

Fredda: Emily McGauran, Amy Stunkat

Miranda/Michael: Zoe Wendel, Roman Lamprecht